Wie lange dauert ein Handelsregistereintrag?

Fraglich ist häufig, wie lange die Eintragung ins Handelsregister dauert. Eine Woche? Einen Monat? Noch länger? Für die Planung der Aufnahme einer Geschäftstätigkeit ist das wichtig zu wissen.

Grundsätzlich bearbeitet das Handelsregister die vom Notar elektronisch eingesandten Anträge auf Handelsregistereintragung in der Reihenfolge des Eingangs. Das heißt, der Antrag, der zuerst eingeht, wird auch zuerst bearbeitet. Damit weiß man allerdings nichts Genaues, denn es ist für den normalen Unternehmer unbekannt, wieviele Anträge bei Gericht auf Bearbeitung warten. Auch ein Anruf bei Gericht wird eher sinnlose sein, da einem wohl nicht mitgeteilt wird, wie lang die “Antragsschlange” derzeit ist. Auf eine Einschätzung sollte man sich auch besser nicht verlassen, denn diese ist unverbindlich.
Continue reading Wie lange dauert ein Handelsregistereintrag?

Was muss man sich vor der GmbH-Gründung überlegen?

Bevor man für die Firmengründung zum Notar geht, ist zuächst einmal die Beratung über die richtige Rechtsform notwendig: Ein Rechtsanwalt oder ein Notar können erst einmal die Bedürfnisse aufnehmen und eine Beratung über die Wahl der Rechtsform durchführen. Eine GmbH kann das Richtige sein, aber sie muss es nicht.

Außerdem muss man prüfen, ob der Gesellschaftszweck nicht den Gesetzen widerspricht oder ob eine besondere Genehmigung notwendig ist. Für Bank- oder Versicherungsgeschäfte ist zum Beispiel eine besondere Zulassung notwendig, ebenso für das Inkassogeschäft.

Des weiteren muss der Name der Firma gefunden werden. Bei einer GmbH sind Phantasienamen zulässig. Allerdings muss man hier fremde Namens- und Markenrechte beachten. Ein erster Anhaltspunkt ist eine Suche im Internet oder im Handelsregister. Ein Rechtsanwalt kann auch hier fundiert und sachlich beraten.

Eine GmbH hat ein Mindestkapital, das Stammkapital. Jedoch sollte man, ganz abgesehen vom Stammkapital, sowieso einen detaillierten Finanzplan aufstellen. Denn keine Geschäftsidee kann ohne Kapital verwirklicht werden.

Es braucht einen Geschäftsführer. Wer übernimmt diese Funktion? Der Geschäftsführer muss befähigt sein, die Geschäfte der Firma zu führen. Er muss sich in der Branche auskennen und verfügt bestenfalls bereits über Erfahrung.

Sind Sie der einzige Gesellschafter? Oder gibt es weitere Beteiligte? Stellen Sie eine Liste zusammen, wer an der Gesellschaft in welcher Höhe beteiligt sein soll.

Erst wenn Sie all diese Informationen schriftlich fixiert haben, sollten Sie bei einem Notar einen Termin zur GmbH-Gründung vereinbaren.