Reaktivierung einer gelöschten GmbH

Eine Gesellschaft kann von Amts wegen aus dem Handelsregister gelöscht werden, wenn sie vermögenslos ist. Diese Löschung kann nur unter sehr engen Voraussetzungen wieder rückgängig gemacht werden.

Stellt sich nämlich heraus, dass im Löschungsverfahren Fehler aufgetreten sind, so kann die Firma im Rahmen einer Nachtragsliquidation wiederaufleben, zum Beispiel wenn sich herausstellt, dass die Gesellschaft noch Vermögen hat.

Es muss dann ein sogenannter Nachtragsliquidator bestellt werden, der die Firma, ähnlich einem Geschäftsführer, vertritt. Dieser wird in das Handelsregister eingetragen und darf die wiederauflebende Gesellschaft nunmehr vertreten, um die Nachtragsliquidation durchzuführen. Oftmals handelt es sich bei der Nachtragsliquidation um die Beitreibung von Forderungen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *